Zeittafel PDF Drucken E-Mail
1899 Gründung des Evangelischen Männer- und Jünglingsvereins
im März durch Wilhelm Dängler, Wilhelm Hilligardt und
Friedrich Schneider (Farrenhalter)
Beginn der Posaunenarbeit, Dirigent Heinrich Stumpp
1900 Erstmaliges öffentliches Choralblasen am Ostersonntag vom
Gemmrigheimer Berg herüber
1908 Friedrich Schneider (Müller) wird Dirigent des
Posaunenchors
1917 Eintragung ins  Vereinsregister                                                                    Vorstand Friedrich Schneider (Farrenhalter), Wilhelm Hilligardt
1919 Vorstand Heinrich Stumpp, Wilhelm Hilligardt
1924 Zusammenschluß mit dem Verein Ev. Gemeinschafts- u. Jugendpflege  Vorstand Friedrich Schneider (Farrenhalter), Heinrich Stumpp
1926 Evangelischer Männer- und Jünglingsverein wieder mit eigenem Vorstand Heinrich Stumpp
1929 Baubeginn des Gemeinschaftshauses in den Kammerten
1930 Vorstand Gottlob Müller, Wilhelm Lansche
1931 Vorstand Paul Reisinger, laut letztem Protokoll
1934 Weiterführung der kirchlichen Jugendarbeit unter Pfr. Müller, Anfangs in der Sakristei, dann wurde der Pfarrsaal als Versammlungsraum ausgebaut
1935 am 17. März Auflösung des Evangelischen Männer- u. Jünglingsvereins
1945 Paul Schweiker übernimmt die Jugendarbeit und Posaunenchor
1946 Friedrich Müller wird Kassier und Jungscharleiter
1947 Mit Beginn der Amtszeit von Pfr. Gerber spielte sich die gesamte Jugendarbeit im Pfarrsaal ab
1948 Bau des 1. Tennisplatzes auf der Burg (heute Sportplatz)
1949 Beschluss und Baubeginn eines eigenen Vereinsheimes am Neckar
1950 An Ostern Einweihung des Ludwig-Hofacker-Heims am Neckar
1952 Hans Müller wird Posaunenchorleiter
1952 Gründung des Chrislichen Vereins Junger Männer Walheim e.V.                     Vorstand Paul Schweiker, Stellvertreter Gustav Reisinger
1954 Kassier wird Theophil Reisinger ab Januar
1955 Johannes Reule wird Posaunenchorleiter bis 1975 (Bezirksposaunenwart)               
Bau des zweiten Tennisplatzes auf der Burg als Ersatz für den ersten
1956 Vorstand Karl Reisinger, Stellvertreter Hans Müller
1958 Beginn der Freilichtspiele auf der Burg
1960 Vorstand Paul Schweiker, Stellvertreter Johannes Reule   
Jubiläumsfeier 60 Jahre CVJM und Posaunenchor
1961 Ausbau des Tennisplatzes mit Schlackenvorlage und Zaun
1964 Wolfgang Stegmeier wird Vorstand
1965 Vorstand Karl Schweiker, Stellvertreter Günther Schäuffele
1967 Baubeginn des CVJM-Heims auf der Burg
1968 Am 15 September Einweihung des CVJM-Heims
1973 CVJM-Jazzband (1981)
1974 Vereinsjubiläum 75 CVJM und Posaunenchor
1975 Heinz Speidel wird Posaunenchorleiter und Bezirksposaunenwart
1978 Vorstand Heinz Speidel, Stellvertreter Martin Reisinger
1982 Vorstand Günther Schäuffele, Stellvertreter Klaus Rieker, ab 1984 Dieter Schweiker
1985 Satzungsänderung in Christlicher Verein Junger Menschen Walheim e.V.
Jugendmitarbeiterkreis zusammen mit Pfr. Junginger und Kirchengemeinde
1987 Gründung des Blechbläserquintetts unter Leitung von Albrecht Reustle
1989 1.-3. September Jubiläumswochenende 90 Jahre CVJM und Posaunenchor
1992 Manfred Reisinger wird Stellvertreter
1994 Beate Reisinger wird 1. Vorsitzende
1996 Rainer Schäuffele wird Stellvertreter
1999 100 jähriges Jubiläum des CVJM und Posaunenchor
2001

Ulrike Schwarzkopf wird 1. Vorsitzende   Beginn der Umbauarbeiten im CVJM-Heim

in WC, Dusche, Flur und Küche

2003 Beginn des Volleyballtournieres auf dem neuen Multifunktionsspielfeldes
2007

Sanierung des großen Saales und des Clubraumes mit neuer Decke

Sanierung des Jungscharraumes

2007

 

Eberhard Link wird neuer Posaunen-Chorleiter

2011

 

neuer Ausschuss:

Gerlinde Losch(Vorsitzende), Sandra Klein, Claudia Braun, Klaus Walter, Martin Schweiker, Michael Mayer, Markus Bayer, Matthias Zeh

 

am 1. Oktober hat Katja Reiber, Jugendrefentin im ejb, Ihre Arbeit zu 20% im CVJM Walheim aufgenommen.

2012 neuer Ausschuss:

Martin Schweiker (2.Vorsitzender), Sandra Klein, Klaus Walter, Michael Mayer,

Markus Bayer, Matthias Zeh, Beate Lange-Alber, Samuel Conte